Startseite
Über mich
Aufläufe & Gratins
Aufstriche
Beilagen
Bratlinge und Burger
Brot, Gebäck, Kuchen
Fingerfood und Co.
Fleischlose Alternativen
Frühstücksideen
Gemüsegerichte
Käsealternativen und Co.
Krusten und Schmelze
PRKCo
Salate
Saucen und Dipps
Snacks und sowas
Süßes
Berliner/Faschingskrapfen
"Bounty"-Riegel
Cremeeis-Basisrezept
Crêpes - Basisrezept
Fluffy-Waffeln
"Frischkäse"Torte - Basisrezept
Karamell-Brotaufstrich
Knusprige Belgische Waffeln
Nugatcreme für Füllungen
Poffertjes
Sahne-Alternative
Vaniile-"Butter"-Trüffel
Vanille-Maracuja-Trifle
Vegane MiSchni
Veganes "Toffifee"
Vegane "Yes" Torties
English Version
Fragen und Antworten
Tipps und Tricks
Meine Bilder und Musikstücke
Gästebuch
Maulwurfs Kochbuch
Referenzen
Empfehlenswertes
Disclaimer & Impressum
Blog


Zutaten Creme:

200g Sojadrink (KEIN Hafer- Dinkel- etc)
100g Kokosfett
100g neutrales Öl
3 EL Zucker
2 TL Zitronensaft
2 Päckchen Sahnesteif (optional 4 TL SanApart)
1 Päckchen Vanillezucker
1/4-1/2 TL gemahlene Vanilleschote
11-15 Tropfen Orangenöl oder Orangenaroma

Zutaten Teig:

100g Weizenmehl Type 405
200g Sojadrink
3 EL Öl
4 gestr. EL Kakaopulver
4 geh. EL Rohrzucker
1/2 TL gemahlene Vanilleschote
1 geh. TL Natron
2 geh. TL Weinstein (Kaliumbitartrat, Cream of Tartar - Apotheke oder Internet)

Für die Creme das Kokosfett schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Alle Zutaten miteinander zu einer glatte Masse pürieren und im Kühlschrank fest werden lassen.

Für den Teig alle Zutaten bis auf das Natron und das Weinstein miteinander mit einem Schneebesen glatt verrühren und 2-3 Minuten rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Masse etwas dick geworden ist. Nun das Natron und das Weinstein unterrühren und kurz warten. Das Backtriebmittel (Natron+Weinstein) fängt an zu reagieren und im Teig bilden sich Bläaschen. Nun ca. 1 Minute lang langsam und vorsichtig diese Bläschen unter den Teig unterheben. Nun die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im auf 200°C vorgeheizten Backofen (Ober/Unterhitze, keine Umluft!) 10 Minuten backen. Nach dem Rausholen das Backpapier mit dem Biskuitboden vorsichtig vom Blech ziehen und ganz (!) abkühlen lassen. Nun kann der Teigboden in Rechtecke (5m X 10 cm) geschnitten werden.
Auf ein Rechteck kommt etwas Creme (ca. 1 cm dick) und dadrauf wird ein weiteres Biskuitrechteck vorsichtig angedrückt.
Optional kann man auch den Boden halbieren, die Creme auf einer Hälfte verteilen und die andere Hälfte drüberlegen. Das ganze in Schnitten schneiden oder als Kuchen genießen.

MiSchnis kann man sofort essen. Besser ist aber sie im Kühlschrank nochmal durchziehen/festwerden lassen.